Monat: Dezember 2017

Danke für 2017!

Heute, am letzten Tag des Jahres 2017, blicken wir zurück auf ein ereignisreiches Jahr. Zahlreiche Höhepunkte und nur wenige Rückschläge liegen hinter uns. Einen kurzen Überblick, was in den zurückliegenden 12 Monaten geschah haben wir für Sie vorbereitet. Sicher ist es nur eine kleine Auswahl, aber jeder Monat hatte seine Besonderheit.

Jahresabschluss: TuS mit 19:29-Niederlage in Kiel

Im letzten Spiel des Jahres 2017 musste der TuS N-Lübbecke ohne Marko Bagaric (Wade) und Piotr Grabarczyk (Oberarm) eine 19:29 (8:16)-Niederlage beim THW Kiel hinnehmen. Nach sehr gutem Nettelstedter Beginn mit einer 6:5-Führung, brachte eine Abwehrumstellung des THW der Lübbecker Mannschaft Probleme und DHB-Torhüter Andreas Wolff tat ein Übriges.

Kurzbericht: TuS verliert zum Jahresabschluss mit 19:29 in Kiel

Der TuS N-Lübbecke startet prima in die ersten 30 Minuten. Mit einer variabel verschiebenden Abwehr und einem erneut gut aufgelegten Joel Birlehm im Tor gelingt es, dem THW Kiel in der Anfangsphase Paroli zu bieten. Immer wieder gelingt dem Nettelstedter Team der Ausgleich und beim 6:5 mit einem verwandelten Tempogegenstoß durch Jens Bechtloff gar die Führung gegen den amtierenden Pokalsieger.

Letztes Spiel des Jahres: TuS am Mittwoch in Kiel

Das letzte Spiel des Jahres 2017 darf der TuS N-Lübbecke im Handballtempel „Sparkassen Arena“ beim THW Kiel bestreiten. Am Mittwoch, 27. Dezember, 19 Uhr, ist die Weihnachtsstimmung schon wieder vorüber und die TuS-Mannschaft möchte – mit dem Derbysieg über GWD Minden im Rücken – dem THW Kiel das Leben so schwer wie möglich machen. Die Favoritenrolle liegt gleichwohl eindeutig bei den „Zebras“ von der Förde.