Kurzbericht: TuS verliert zum Jahresabschluss mit 19:29 in Kiel

Der TuS N-Lübbecke startet prima in die ersten 30 Minuten. Mit einer variabel verschiebenden Abwehr und einem erneut gut aufgelegten Joel Birlehm im Tor gelingt es, dem THW Kiel in der Anfangsphase Paroli zu bieten. Immer wieder gelingt dem Nettelstedter Team der Ausgleich und beim 6:5 mit einem verwandelten Tempogegenstoß durch Jens Bechtloff gar die Führung gegen den amtierenden Pokalsieger. Kiels Trainer Alfred Gislason stellte nun die Abwehr um. Kiel spielte mit einem vorgezogenen Domagoj Duvnjak und bereitete dem TuS folglich erhebliche Probleme. Im weiteren Verlauf klappte es nicht mehr, erfolgreich den Ball im Tor von Andreas Wolff unterzubringen und der Halbzeitrückstand mit dem 8:16 war schon recht deutlich. In der zweiten Halbzeit zeigten die Kieler erneut ihre Klasse, sorgten für einen fast konstanten 10-Tore-Vorsprung. Unserer Mannschaft gelang es leider nicht – trotz aufopferungsvollem Kampf – entsprechend dagegenzusetzen und muss in eine 19:29-Niederlage einwilligen.

 

Ein ausführlicher Bericht folgt!


 

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen