Tom Wolf wird dem TuS N-Lübbecke lange Zeit fehlen

Im Testspiel am letzten Samstag, 14. August, gegen die HSG Nordhorn-Lingen hat sich Mittelmann Tom Wolf in einem Zweikampf schwer verletzt. Der 27-jährige riss sich dabei die Achillessehne im linken Fuß.

 

Nach eingehender Untersuchung wird Tom Wolf bereits am Mittwoch, den 18. August, in Minden operiert.
Die Ausfallzeit wird sich – je nach Heilungsverlauf – auf rund sechs Monate belaufen.

„Dieser Ausfall ist sehr bitter – das nicht nur für ihn, sondern auch für die Mannschaft und den gesamten TuS N-Lübbecke!“, kommentierte der Sportliche Leiter Rolf Hermann betroffen. „Wir werden Tom die benötigte Zeit geben, um wieder gesund zu werden und wünschen ihm für die bevorstehende Operation und den anschließenden Heilungsverlauf alles Gute“, blickt Hermann nach vorne.

Die Verantwortlichen des TuS N-Lübbecke sind bereits auf der Suche nach Ersatz für Tom Wolf, um mit zwei etatmäßigen Mittelmännern in der kommenden Saison in der LIQU MOLY Handball-Bundesliga anzutreten.

ad_handmade

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen