Spielo-Cup: TuS trifft am Freitag auf Hannover-Burgdorf

Morgen, am Freitag, ist es soweit: Der Spielo-Cup geht in seine 33. Auflage und neben den gastgebenden Teams GWD Minden und TuS N-Lübbecke sind in diesem Jahr auch der TBV Lemgo Lippe und der TSV Hannover-Burgdorf mit am Start. Los geht´s am Freitag um 17 Uhr mit dem ersten Halbfinalspiel. Das Spiel um Platz 3 sowie das Finale finden am Samstag, 20. August ab 17 Uhr in der MERKUR Arena statt.

 

Die Mannschaft und Trainer Michael Haaß wollen in erster Linie „ein gutes Ergebnis erzielen und uns gut präsentieren“. Schließlich sei es ein Turnier in der Region, bei dem hoffentlich auch viele TuS-Anhänger zugegen sein werden. „Der Spielo-Cup ist ein sehr gut besetztes Turnier“, so Haaß, der mit seiner Mannschaft auch sehen will, „wo wir stehen“.

Für den TuS N-Lübbecke ist am Freitagnachmittag, 17 Uhr, in der KAMPA Halle der TSV Hannover-Burgdorf der erste Turniergegner. Die TSV Hannover-Burgdorf war zuletzt 2017 zu Gast beim Spielo-Cup und belegte seinerzeit Rang 2, hinter dem TBV Lemgo Lippe.

Mit neuen Neuzugängen reisen die Niedersachsen zum Spielo-Cup an. Darunter auch mit Dario Quenstedt ein gut bekanntes Gesicht in der MERKUR Arena. Neben Nationalspieler Marian Michalczik (Füchse Berlin) kommen für den linken und rechten Rückraum Uladzislau Kulesh (RL) und Branko Vujovic (RR) vom polnischen Spitzenklub KS Kielce.

TuS-Trainer Michael Haaß bezeichnete die Partei gegen Hannover für seine Mannschaft als eine „richtige Herausforderung“. „Hannover spielt total flexibel. Für uns heißt das, dass wir auf viele Herausforderungen in der Abwehr und im Angriff reagieren müssen. “, so Haaß.

 

Spielplan Spielo-Cup

KAMPA Halle Minden

    17 Uhr: TuS N-Lübbecke vs. TSV Hannover-Burgdorf
    19 Uhr: GWD Minden vs. TBV Lemgo Lippe

MERKUR Arena Lübbecke

    17 Uhr: Spiel um Platz 3
    19 Uhr: Finale

ad_handmade

ad_handmade

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen