Spielbericht JSG NSM-Nettelstedt

Am zurückliegenden Wochenende spielte die mA1 unserer JSG NSM-Nettelstedt in der NRW-Qualifikationsrunde um die erneute Teilnahme an der Jugend-Handball-Bundesliga. Leider gelang in Hamm keine direkte Qualifikation, sodass am kommenden Samstag, 11. Juni, ein weiteres Turnier auf die Mannschaft von Dirk Beuchler und Daniel Gerling zukommt.

 

War die Mannschaft vor zwei Wochen im Heimturnier in Nordhemmern nur am Neusser HV gescheitert und gewann die beiden weiteren Spiele gegen SG Handball-Hamm und die Bergischen Panther, sodass die 4:0 Punkte aus den beiden Spielen mit ins Folgeturnier genommen werden konnten, zeigte die mA1 am vergangenen Wochenende eine mäßige Vorstellung.

Am Samstagnachmittag, 4. Juni, traf die mA1 im Auftaktmatch des Turniers auf den TuS Ferndorf und fand dort gegen den Tempohandball des Zweitliganachwuchses keine Mittel. Letztendlich verlor die mA1 verdienst mit 20:26. Gegen die aus der letztjährigen Bundesligasaison bekannten Düssdorfer (es gelangen im Hin- und Rückspiel jeweils Siege) gelang unserem Nachwuchs kein Sieg. Zwar zeigte die Mannschaft im Vergleich zum ersten Spiel eine positive Reaktion, reichte diese leider nicht aus und bei der Schlusssirene stand ein 21:26 zu Ungunsten unserer JSG NSM-Nettelstedt auf der Anzeigentafel der Sporthalle.
Der großen Enttäuschung und den vorangegangenen kräftezehrenden Partien geschuldet, verlor unsere JSG auch das letzte Spiel des Tages gegen TSG Harsewinkel mit 30:26.

Dank des guten Heimturniers und der Mitnahme der 4 Pluspunkte aus dem Heimturnier belegte unsere JSG NSM-Nettelstedt mit 4:6 Punkten und einem ausgeglichenen Torverhältnis (120:120) den dritten Rang in der Abschlusstabelle des Turniers.

Die nächste Möglichkeit, die Jungend-Handball-Bundesliga noch zu erreichen hat die Mannschaft von Dirk Beuchler und Daniel Gerling am kommenden Samstag bei den bundesweiten Qualifikationsspielen. Austragungsort der Partien ist Ahlen. Hier muss sich die mA1n in einer Dreiergruppe mit HSG Konstanz und DJK SF Budenheim durchsetzen. Gelingt dies, kann im Überkreuzspiel mit dem Gruppenzweiten einer weiteren Gruppe der Bundesligaaufstieg gesichert werden.

 

Neben der mA1 kann sich auch die mB1 für die höchste Spielklasse in ihrem Bereich in einem Heimturnier in Nordhemmern qualifizieren. Aufgrund der Teilnahme an der Westdeutschen Meisterschaft der letztjährigen C-Jugend war die Mannschaft auf der Ebene des Westdeutschen Handballverbands gesetzt.
Am Sonntag, ab 11 Uhr, hat das Team von Daniel Gerling und Michael Scholz die Möglichkeit sich gegen Westfalia Herne, TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck und die JSG Werther-Borgholzhausen durchzusetzten und sich mit dem 1. oder 2. Platz direkt für die B-Jugend-Oberliga zu qualifizieren.

Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg, drücken Daumen und hoffen, dass euch die Qualifikation gelingt!

jm_JSG_Spielankündigungsplakat_mB1_Oberligaqualifikation_080616-2-3.jpg