Sebastian Redeker wird Co-Trainer beim TuS N-Lübbecke

Der ehemalige TuS-Spieler Sebastian Redeker ist ab 1. August neuer Co-Trainer beim TuS N-Lübbecke. Er wird Cheftrainer Michael Haaß in der täglichen Arbeit mit dem Kader und bei den Bundesligaspielen unterstützen. Der 40-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

 

„Ich freue mich sehr auf diese tolle Aufgabe, dass ich beim TuS N-Lübbecke, wo ich das Umfeld zum Teil noch aus meiner aktiven Zeit kenne, dabei sein und Michael Haaß bei seiner Arbeit unterstützen darf“, sagte Sebastian Redeker. „Auch sehe ich der Zusammenarbeit mit Michael Haaß sehr positiv entgegen, denn die ersten Gespräche waren äußerst konstruktiv“, so Redeker weiter.
„Die Gespräche mit Sebastian waren sehr gut und ich bin sicher, dass wir mit Michael und ihm ein zwar junges, dennoch starkes Trainerteam auf der Bank haben werden, um in der 2. HBL bestehen zu können“, äußerte sich Rolf Hermann, Sportlicher Leiter beim TuS N-Lübbecke.

Der bisherige Co-Trainer Nikola Blazicko wird auf eigenen Wunsch kürzertreten. Er wird weiterhin das Torhütertraining übernehmen und dem TuS N-Lübbecke auch in der kommenden Saison erhalten bleiben.

Sebastian Redeker begann seine Trainerkarriere 2017 beim damaligen Verbandsligateam des TuS Nettelstedt II. Anschließend coachte er bis zum Ende der vergangenen Saison die HSG Hüllhorst, ebenfalls in der Verbandsliga. Während seiner aktiven Spielerkarriere trug Redeker von der Saison 1999/2000 bis 2000/2001 das Trikot der TuS-Bundesligamannschaft. Anschließend lief er für den HC Bad Oeynhausen, die Ibbenbürener Spielvereinigung, den VfL Edewecht, den TuS Spenge und zum Abschluss der Karriere noch einmal für den HC Bad Oeynhausen auf.

Redeker-scaled

Michael Haaß (Cheftrainer) und Sebastian Redeker (Co-Trainer)

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen