Kurzbericht: 20:25-Niederlage bei der HSG Wetzlar

Der Beginn war auf beiden Seiten holprig. Allerdings fand die HSG zügiger in die Partie als der TuS. Die Nettelstedter taten sich gegen die gut organisierte 6:0-Abwehr der HSG Wetzlar schwer und zu häufig landeten die Würfe im HSG-Abwehrblock, am Pfosten oder in den Armen von HSG-Torhüter Benjamin Buric. Joel Birlehm, der zunächst begann, hielt zwar ebenso einige freie Bälle, konnte aber den Halbzeitrückstand von 6 Toren (7:13) auch nicht verhindern. Trotz Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit reicht es am Ende leider nicht, den Sieg der HSG Wetzlar in Gefahr zu bringen. Der TuS N-Lübbecke muss leider in eine verdiente 20:25-Niederlage einwilligen.

 

Ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen