Erstes Pflichtspiel in 2021/22 steht vor der Tür

Der TuS N-Lübbecke ist an diesem Samstag, 18 Uhr, auswärts beim SV Zweibrücken im DHB-Pokal-Erstrundenmatch gefordert. Mit dem Ziel, eine Runde weiter zu kommen, machte sich der Rekordaufsteiger bereits am Freitagmittag auf an die französische Grenze. Das TuS-Spiel und auch alle weiteren Erstrundenspiele werden live im Stream bei Sportdeutschland.TV übertragen.

 

Nach dem vierten Platz am vergangenen Wochenende beim heimischen Spielo-Cup ist ein Sieg über den rheinland-pfälzischen Drittligisten schon fast Pflicht. „Natürlich fahren wir mit dem Ziel, eine Runde weiter zu kommen, nach Zweibrücken“, betonte TuS-Trainer Emir Kurtagic vor der Abfahrt. Und eines ist sicher: Es wird eines der ganz wenigen Spiele in dieser Saison sein, in welches die Lübbecker als Favorit gehen. Um der Favoritenrolle gerecht zu werden, hat Kurtagic das Spiel, wie gewohnt seriös, mit seiner Mannschaft in einem Videostudium vorbereitet. Für die Umsetzung auf dem Spielfeld sind dann ab jetzt die Spieler gefordert.

Die Woche der Vorbereitung auf das erste Pflichtspiel der Saison hätte für den TuS allerdings durchaus entspannter verlaufen können. Neben dem langzeitverletzten Tom Wolf (Achillessehne) war Rückraumshooter Valentin Spohn zeitweise auch nicht beim Training. Ein grippaler Infekt bremste unsere Nummer 23 aus. Auch der vom Spielo-Cup angeschlagenen Yannick Dräger pausierte. Ob es für einen Einsatz am Samstagabend für Spohn und Dräger reichen wird, wird die Zeit zeigen. Riskieren wird Kurtagic jedenfalls nichts, denn zum Bundesligastart am 9. September ist es nicht mehr weit.

 

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen