Erster Test am Donnerstag gegen Hagen

Nach 1,5 Wochen im Mannschaftstraining können sich Trainer und Anhänger des TuS N-Lübbecke am Donnerstagabend ein erstes Bild von der Mannschaft auf dem Spielfeld machen. Gegner in der Gesamtschule Hüllhorst ist der Zweitligaaufsteiger VfL Eintracht Hagen. Anwurf ist um 19.30 Uhr.

 

Die Mannschaft des TuS N-Lübbecke ist im Vergleich zur Vorsaison weitestgehend gleich geblieben. Von den Neuzugängen ist aktuell nur Marko Bagaric im Mannschafttraining. Joel Birlehm und Moritz Schade kämpfen mit der deutschen Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Algerien. Für unseren Trainer Aaron Ziercke kommt es in der Vorbereitung darauf an, Marko Bagaric in die Angriffs- und Abwehrformationen einzubauen. Auch Lukasz Gierak hat aufgrund seiner Verletzung an der Wurfhand lange Zeit nicht mit dem Handball trainiert.

“Ich erwarte von meinen Jungs, dass sie Vollgas geben”, ließ Trainer Aaron Ziercke am Tag vor dem Match verlauten. Bis jetzt habe er noch nicht den Fokus auf die Arbeit mit dem Ball, sondern auf die Athletik gelegt, berichtet der Trainer weiter. “Ich gehe davon aus, dass die Jungs nicht die frischesten Beine haben und auch den einen oder anderen Schritt zu spät kommen könnten”, so Aaron. Die Spritzigkeit und Frische werden die Jungs nach den konditionellen Einheiten zurückgewinnen. Im ersten Spiel der noch jungen Vorbereitung gehe es aber auch darum, Spaß am Spiel zu haben.

Hagen startete bereits unter Ihrem neuen Trainer Niels Pfannenschmidt am 5. Juli in die Vorbereitung. Neu ist nicht nur der Trainer auch der ehemalige TuS-Rückraumspieler Bartosz Konitz und Dragan Jerkovic (Torhüter). Konitz bezeichnete Trainer Pfannenschmidt gar als „Königstransfer“, der „grün-gelben“. Das erste Testspiel hat der VfL auch schon absolviert. Gegen den TV Korschenbroich (3. Liga) überzeugte der VfL mit 32:17.

Tickets für das Spiel gibt es an der Abendkasse. Die Eintrittspreise für Erwachsene sind € 5,-, Jugendliche (ab 14 Jahren) und Rentner zahlen € 3,-. Der Erlös kommt der Jugendarbeit der HSG Hüllhorst zu Gute.

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen