TuS verliert den Test gegen den VfL

Der TuS N-Lübbecke musste am Abend gegen den VfL Gummersbach in eine 22:28 (11:14) Niederlage einwilligen. Erfreulich war, dass Trainer Goran Perkovac seinen ohnehin dezimierten Kader durch Tom Wetzel und Piotr Grabarczyk erweitern konnte und die beiden Neuzugänge auch gleich ihre ersten Treffer markierten.

 

Er sei nicht unzufrieden mit diesem Test, “auch wenn der VfL Gummersbach an diesem Abend besser war”, betonte Goran Perkovac nach dem Spiel. „Gegen so eine starke Mannschaft wie den VfL Gummersbach ist es schwer ganz ohne einen etatmäßigen Linkshänder zu spielen“, so der Coach weiter. Aufgrund des Personalmangels probierte die Mannschaft in der Deckung verschiedene Innenblock-Kombinationen, in der gerade die Variante mit Neuzugang Piotr Grabarczyk, guten Zugriff gegenüber den Gummersbacher Angreifern bekam. Im Angriff wurden unserem Team zu oft die häufigen Positionswechsel zum Verhängnis.

„Wir haben heute Abend zwar nicht die höchste Qualität gesehen, dennoch hat meine Mannschaft gute Ansätze gezeigt. Wenn noch Niclas Pieczkowski und Nikola Manojlovic auf dem Feld stehen können, sind die beiden sehr gute Verstärkungen für uns“, resümierte unser Trainer mit der Hoffnung, dass er möglichst bald mit dem kompletten Kader die Einheiten bestreiten kann.

 

Statistik:


TuS N-Lübbecke:
Blazicko, Skok, Borcherding (1), Bechtloff (3), Wetzel (2), Lazovic, Suton (6), Schagen (5), Grabarczyk (1), Klimek (2), Remer (2).

VfL Gummersbach: Landgraf, Puhle, Schröter (3), Schindler (2), Persson (3), Pevnov (3), Zufelde, Jonsson, Bult (1), von Gruchalla (6), Becker, Schröder (5), Schmidt (5).

Zeitstrafen: 5 – 4 Bechtloff, Suton, Klimek, Lazovic, Grabarczyk – Pevnov, Zufelde, Bult, Becker.

Zuschauer: 500