TuS mit Unentschieden im vierten Test

25:25-Unentschieden trennten sich am Samstagnachmittag der TuS N-Lübbecke und die HSG Nordhorn-Lingen. In einem hitzigen Spiel, in dem beide Mannschaften sich nichts schenkten, traf Florian Baummgärtner für den TuS N-Lübbecke in der letzten Minute zum 25:25-Ausgleich. Zur Halbzeitpause lag der TuS noch mit 10:14 zurück.

 

Auch wenn TuS-Trainer Emir Kurtagic wieder viele Dinge ausprobierte und testete, tat sich der TuS gegen den Bundesliga-Absteiger aus Nordhorn schwer. Nach passablem 2:2-Start kamen die Gastgeber besser ins Match, gingen mit 5:2 (8.) in Führung. Diese 3-Tore-Führung behielt die HSG von nun an und der TuS lief aufgrund einfacher Fehler und Pfostentreffer hinterher. So nahm Emir Kurtagic bereits in der 14. Spielminute beim Stand von 5:9 seine zweite Auszeit, die erste grüne Karte legte Emir bereits in der 10. Minute. Yannick Dräger verkürzte anschließend auf 6:9 (14.), doch mehr als die drei Tore kamen die Lübbecker in dieser Spielphase einfach nicht an Nordhorn-Lingen heran. Auch wenn Aljosa Rezar im TuS Tor manchen Ball entschärfte, konnte die Mannschaft diese Vorlagen im Angriff zu wenig nutzen. So gingen die Nettelstedter mit einem 10:14-Rückstand in die Pause. Für die zweite Hälfte bedeutete dies, noch einmal alle Kräfte bündeln, alles reinwerfen und versuchen, das Spiel noch zu drehen.

In der zweiten Halbzeit entschärfte Havard Asheim zu Beginn gleich zwei Siebenmeter, je einmal gegen Weber und Mickal. Nach dem 12:15 (36.) von Lutz Heiny erhielt Emir Kurtagic, der mit den Schiedsrichterentscheidungen haderte, eine Zweiminutenstrafe. Dies schien der Mannschaft in den folgenden Minuten einen Schub zu geben und der TuS verkürzte in Person von Tin Kontrec auf 17:19 (43.). In der 46. Minute hielten im Euregium alle kurz den Atem an, als sich Tom Wolf verletzte und der TuS-Mannschaft für den Rest des Spiels auch nicht mehr zur Verfügung stand. Gute Besserung an dieser Stelle an Tom! Die Nettelstedter ließen sich davon nicht beirren, Florian Baumgärtner netzte zum 19:20 (46.) ein. Der Ausgleich wollte zunächst allerdings noch nicht gelingen, immer wenn sich die Chance ergab, zeigte einmal mehr Björn Buhrmester im Nordhorner Tor seine Klasse. Wieder zog Nordhorn auf zwei davon, doch die Lübbecker steckten nicht auf, kämpften sich immer wieder ran und belohnten sich schließlich mit dem 25:25-Ausgleichstreffer von Florian Baumgärtner, der zugleich der Endstand war.

 

Statistik:

TuS N-Lübbecke: Asheim (4/2), Rezar (6/1); Heiny (4), Baumgärtner (2), Ebner (3), Wolf (2), Petreikis (1), Strosack (6/2), Mundus, Dräger (1), Kontrec (1), Nissen, Speckmann, Petrovsky, Skroblien (5/2).

 

  • Florian Baumgärtner
  • Lutz Heiny
  • Tom Wolf
  • Tin Kontrec
  • Jan-Eric Speckmann
  • Florian Baumgärtner
  • Lutz Heiny
  • Tin Kontrec

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen