TuS gewinnt guten ersten Test mit 38:20 gegen Lit Tribe 1912

Zum Abschluss der ersten vollen Trainingswoche stand am Samstagnachmittag in der Sporthalle Nordhemmern der erste Test der Saison 2021/22 an. Gegner war unsere zweite Mannschaft, Lit Tribe 1912. Gegen die Zweitvertretung lieferte unser TuS ein gutes Spiel ab, siegte völlig verdient mit 38:20 (21:11) und auch die drei Neuzugänge fügten sich prima ins Spiel ein.

 

Von Beginn an gaben die Lübbecker Vollgas, lagen bis zur 5. Minute bereits mit 5:1 in Führung. Dabei vertraute Trainer Emir Kurtagic zunächst der „altbewährten Formation“ mit Aljosa Rezar im Tor, Peter Strosack und Jan-Eric Speckmann auf den Außen, Leos Petrovsky am Kreis und Dominik Ebner, Valentin Spohn und Benas Petreikis im Rückraum. In der Abwehr kam Leos Petrovsky für Petreikis. Besonders Treffsicher zeigten sich in den ersten 15 Minuten Jan-Eric Speckmann und Dominik Ebner, die sieben der zehn Tore beim Stand von 5:10 (15.) erzielten. Nach der Auszeit (15.) brachte Emir neues Personal und Tom Wolf und Tin Kontec gaben ihr Debut im TuS-Trikot. Nur kurze Zeit später netzte Tom Wolf auch das erste Mal ein und traf zum 16:10 (21.). In die Halbzeitpause gingen die Nettelstedter mit einer 21:11-Führung.

Havard Asheim gab in der zweiten Halbzeit sein Debut im TuS-Tor und glänzte gleich mit zwei Paraden. So zeigte sich der Norweger nach dem Spiel sichtlich zufrieden mit sich und seiner Leistung: „Es hat gut funktioniert heute nach der langen Pause und es hat Spaß gemacht, wieder zu spielen und nicht nur zu trainieren“ (Anm. Die Saison in Norwegen ist seit Mai vorüber). Der Angriff lief weiterhin rund, und bis zur 40. Minute hatte Lübbecke bereits einen 26:14-Vorsprung herausgeworfen. Auch in den folgenden Minuten machten die TuS-Spieler weiter Druck und belohnten sich mit Toren. Zwei Mal Peter Strosack, und je einmal Tom Skroblien und Tom Wolf sorgten für das 31:17 nach 49 Minuten. In den letzten zehn Minuten schwanden bei Lit die Kräfte und der TuS läutete den Schlussspurt ein: Zwei Treffer von Lit standen sieben TuS-Tore von Tin Kontrec, je zwei Mal Florian Baumgärtner und Mal Peter Strosack und noch ein Mal Yannick Dräger zum 38:20-Endstand.

„Es war ein guter erster Test zum Reinkommen. Am Anfang hat es zwar noch etwas mit der Kommunikation gehapert, aber das wurde im Laufe des Spiels besser“, resümierte ein ebenso zufriedener Tom Skroblien. „Ich finde auch, dass wir im Angriff mit Tom Wolf gute Lösungen gefunden haben und auch in der Abwehr einen guten Job gemacht haben. Das einzige, was wir uns vorwerfen können, sind die freien Bälle, die wir haben liegengelassen“, so der Linksaußen weiter. Auch Trainer Emir Kurtagic zweigte sich mit dem ersten Testspiel einverstanden. „An der Einstellung und der Laufbereitschaft hat es nicht gefehlt. Insgesamt waren es ein paar Fehler zu viel, aber nach dieser ersten Trainingswoche ist das heute ein guter Abschluss. Die Erkenntnisse von heute werden wir jetzt mit in die nächste Trainingswoche nehmen und dann weiterarbeiten“.

 

Statistik:

TuS N-Lübbecke: Asheim (10 P.), Rezar (3 P.); Heiny (1); Baumgärtner (4), Ebner (6), Wolf (4), Petreikis, Strosack (5), Mundus (2), Dräger (1), Spohn (3), Nissen, Speckmann (5/1), Petrovsky (1), Skroblien (4/1).

[gridgallery id=“28427″ columns=“2″ resolution=“500″]

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen

Werbung