Spielberichte JSG NSM-Nettelstedt

Ein rabenschwarzes Wochenende erwischte die JSG NSM-Nettelstedt. Lediglich die mC1 konnte mit einem Punkt im Gepäck die Rückreise aus Lemgo antreten.

 

Die mA1 hat auch ihr zweites Spiel in der A-Jugend-Bundesliga verloren. Gegner am Wochenende war der Neusser HV. Das ersatzgeschwächte Team (es standen lediglich 10 Spieler im Aufgebot) hielt in der ersten Halbzeit noch gut dagegen und hätte bei besserer Chancenverwertung ein durchaus besseres Halbzeitresultat erspielen können. So stand es nach 30 Minuten 16:12.

Im zweiten Durchgang schwanden die Kräfte des Nettelstedter Nachwuchses, die Fehlerquote stieg an und Neuss bestrafte die Abstimmungsdefizite mit erfolgreich abgeschlossenen Tempogegenstößen. Die mA1 musste letztlich in eine 37:21-Niederlage einwilligen.

Bereits am kommenden Freitag, 23. September, 20.15 Uhr, steht für die mA1 das nächste schwere Spiel in der Sporthalle Nordhemmern an. Gegner ist der aktuell Tabellendritte von Handball Lemgo.

Ihr Spiel gegen Handball Lemgo hatte vergangenen Samstag schon die mB1. In der Sporthalle Nordhemmern konnte das Team von Daniel Gerling und Michael Scholz lediglich die ersten zehn Minuten auf Augenhöhe bestreiten. Leider vergab die mB1 in der Folge zu viele Bälle und lag zur Halbzeit schon mit 10:17 zurück.
In der zweiten Halbzeit steigerte sich die JSG NSM-Nettelstedt deutlich, spielte die Angriffe entschlossen zu Ende und auch die Abwehr gewann mit einem starken Moritz Heaton im Tor an Stabilität. Leider reichten 11 Tore von Jonas Hehemann nicht aus und es stand ein 23:25 auf der Anzeigentafel in der Sporthalle Nordhemmern.

Den einzigen Punkt im Leistungsbereich der Jungen sicherte sich am Wochenende die mC1 dank eines 21:21-Unentschiedens gegen ebenfalls Handball Lemgo. Gut legte die mC1 vor, führte im Lipperland schnell mit 1:6. Danach fand der Lemgoer Nachwuchs allerdings besser ins Spiel, holte auf und die Mannschaften gingen mit 11:13 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte sah die Mannschaft von Stefan Kruse und Fynn Wiebe schon wie der sichere Sieger aus, führte man zwischenzeitlich mit 13:18. Ein unerwarteter Bruch im Spiel und Pech im Abschluss ließen die Lipper doch noch zum unerwarteten Punktgewinn kommen. „Für uns fühlt sich das sicherlich als Punktverlust an, die Jungs haben aber wirklich Klasse gespielt und können erhobenen Hauptes in die nächsten Spiele gehen“, so Trainer Stefan Kruse.

 

Weitere Ergebnisse:

mA2 JSG NSM-Nettelstedt – VfL Eintracht Hagen 32:33 (18:15)
JSG Werther / Borgholzhausen – mB2 JSG NSM-Nettelstedt 35:23 (18:9)
mC2 JSG NSM-Nettelstedt – JSG H“ Hille-Hartum 19:35 (6:17)
TV Verl – wC1 JSG NSM-Nettelstedt 17:30 (4:15)

Weitere Informationen zu Spielen der JSG NSM-Nettelstedt erhalten Sie hier!

[one_third_last]

Werbung

ad_azkoyen

ad_handmade

Werbung