Spielberichte JSG NSM-Nettelstedt

Am zurückliegenden Wochenende waren drei Teams der JSG NSM-Nettelstedt im Einsatz. Darunter die weibliche B-Jugend sowie die mA2, die in der Liga um noch zu vergebende Punkte kämpften. Die mC1 bestritt das Finalrückspiel um die Westfalenmeisterschaft beim HLZ Ahlen.

 

Die weibliche B1-Jungend spiele im letzten Ligaspiel der laufenden Saison gegen TuS- und JSG-Kooperationspartner JSG Hesselteich-Loxten. 19:14 hieß es am Ende im Heimspiel für die Mannschaft des Trainergespanns Oliver Baumert und Caro Heitmann gegen den Tabellenletzten. Die JSG NSM-Nettelstedt schließt damit die Serie auf dem 2. Platz ab. Sieben Siegen stehen ein Unentschieden und zwei Niederlagen gegenüber.

Herzlichen Glückwunsch zum 2. Platz, Mädels!

 
Die mA2 traf in der Landesliga auf die JSG Biss und verlor am Samstagnachmittag in der Sporthalle Nordhemmern 22:26. Das Saisonabschlussspiel bestreitet die Mannschaft von Trainer Julian Siebeking am kommenden Donnerstag um 20.15 Uhr in der Sporthalle Nordhemmern gegen den CVJM Rödinghausen.

 
Der Traum vom Titel blieb für die Jungs der mC1 der JSG NSM-Nettelstedt leider aus. Im Finalrückspiel beim HLZ Ahlen erreichte die Mannschaft Christian Rietenbergs und Stefan Kruses ein 29:29 (15:13). Das Hinspiel vom 5. März verlor unsere JSG in Nordhemmern 20:25.

Einen Beginn auf Augenhöhe sahen die zahlreichen Zuschauer am Samstagnachmittag in der Sporthalle in Ahlen. Bis zur 15. Minute setzte sich der Nachwuchs aus Ahlen jedoch erstmals auf zwei Tore ab und auch eine Auszeit der beiden JSG-Trainer brachte zunächst keine Verbesserung, im Gegenteil: Ahlen baute den Vorsprung auf 11:7 (17.) weiter aus. Eine aufopferungsvoll kämpfende JSG und vier Tore in Folge brachten unser Team aber schließlich den 11:11-Ausgleich (19.). Kurz vor der Halbzeit konnte sich Ahlen aber erneut mit einem Doppelschlag auf 15:13 absetzten.
Nach Wiederanpfiff fand unsere Mannschaft zunächst nicht gut ins Spiel, auch weil Ahlen direkt zwei weitere Tore erzielte. Diesen fortwährenden drei bis vier Tore Rückstand liefen die Jungs von NSM-Nettelstedt bis zur 45. Minute hinterher. Zwei Tore in Folge von Hannes Krassort zum 27:26 und 27:27 ließen die JSG-Jungs doch noch auf einen Sieg hoffen, aber das HLZ zog noch ein weiteres Mal mit zwei Toren in Front. Für die JSG besorgen erneut Hannes Krassort und Jona Niemeyer den 29:29-Ausgleich.

Auch wenn es zum Titel in diesem Jahr nicht ganz gereicht hat, gratulieren wir der mC1 herzlich zur Vize-Westfalenmeisterschaft und wünschen schon jetzt viel Erfolg in den anstehenden Matches um die Westdeutsche Meisterschaft!

JSG NSM-Nettelstedt: Heateon, Kaval, Roebke (2), Niemeyer (4), Haake, Krassort (9), Hermeling (6/2), Meyer, Hoffmann (2), Bokemeier (1), Südmeier (3), Gerfen (2).

 

Alle Infos zur JSG NSM-Netelstedt finden Sie hier!