Nach verlustpunktfreier Vorrunde wartet Schweden im Achtelfinale

Die DHB-Junioren um Moritz Schade und Joel Birlehm haben eine verlustpunktfreie Vorrunde bei der Weltmeisterschaft in Algerien hingelegt und stehen jetzt als Gruppensieger im Achtelfinale. Gegner am Mittwoch, 17.15 Uhr, ist Schweden.

 

Zum Auftakt gegen Ungarn landeten die Junioren nach einem 11:12-Halbezeitrückstand einen 25:21-Sieg. Nach einer wackeligen ersten Halbzeit steigerte sich die U21 in Durchgang 2 und siegte am Ende ungefährdet mit 25:21.

Gegen Chile und Südkorea landeten die Junioren jeweils Kantersiege. Chile kam mit 51:25 buchstäblich unter die Räder. Das war gleichzeitig der torreichste Erfolg einer deutschen Junioren Nationalmannschaft seit der Weltmeisterschaft 2005. Unser Kreisläufer Moritz Schade steuerte 3 Tore zum Festival hinzu. Nur 24 Stunden später stand ein 48:23-Sieg (25:13) auf der Anzeigentafel in Algier (Algerien). Gegen die offensiven Deckungsvarianten legten die Junioren im Zusammenspiel der Abwehr mit TuS-Torhüter Joel Birlehm den Grundstein für den Erfolg.

Gegen die Färöer Inseln machten die Junioren dann den Achtelfinaleinzug vorzeitig perfekt. Zwar konnte sich die deutsche Mannschaft erst zum Ende der ersten Hälfte deutlicher absetzten, war der Sieg aber allemal verdient. Auch, weil Joel eine stake 2. Halbzeit im Tor zeigte.

Im letzten Gruppenspiel warteten die bis dahin ebenfalls verlustpunktfreien Norweger auf den DHB-Nachwuchs. Erst Mitte der 2. Halbzeit, nach einem von Joel Birlehm mit dem Gesicht parierten Siebenmeter und einer Roten Karte gegen die Norweger gelang es dem DHB-Team sich abzusetzen. Bis kurz vor Schluss verkürzten die Norweger noch einmal bis auf 2 Tore, das DHB-Team sicherte sich am Ende jedoch einen 32:28-Erfolg. „Kompliment an die gesamte Mannschaft, die eine tolle Moral bewiesen hat, auch jene Spieler auf der Bank hatten ihren Anteil. Das war ein echter Teamerfolg und dadurch haben wir die bestmögliche Ausgangslage fürs Achtelfinale“, lobte Bundestrainer Erik Wuttke auf der Homepage des Deutschen Handballbundes.

Die Schweden gewannen in ihrer Vorrundengruppe die Spiele gegen die Ägypten (35:27) und Katar (22:21), verloren allerdings gegen Frankreich, Slowenien und Dänemark.

Das Achtelfinale gegen Schweden, Mittwoch, 17.15 Uhr, wird im Stream übertragen!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen