Kurzbericht: TuS verpasst gegen Berlin Achtelfinaleinzug

Das Spiel im den Achtelfinaleinzug im Erstrunden-Turnier in Emsdetten konnte der große Favorit am Berlin für sich entscheiden. Unser TuS N-Lübbecke verlor mit 26:33 (14:18). Schlug sich der TuS am Sonntagnachmittag in der ersten Halbzeit noch recht ordentlich, merkte man den Nettelstedtern den Kräfteverschleiß aus der Partie gestern gegen Emsdetten Mitte der zweiten Halbzeit an. In den ersten 30 Minuten überzeugte der TuS mit lang ausgespielten Angriffen und schloss erst ab, wenn sich die Lücke auftat. Unglücklicherweise ging die Mannschaft aufgrund ein paar einfache Fehler, die Berlin direkt bestrafte mit einem 14:18-Rückstand in die Kabine. Bis Mitte der 2. Halbzeit hielt der „Underdog“ aus Lübbecke weiterhin noch ordentlich mit (21:24 (43. Min.). Dann machten sich aber doch die 70 Minuten von gestern bemerkbar und es schlichen sich ein paar Unkonzentriertheiten ins Spiel ein, die Berlin stets mit Gegentoren bestrafte. So wird Berlin am Ende seiner Favoritenrolle gerecht und zieht verdient ins Achtelfinale des DHB-Pokals ein.

 

Ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen