Kurzbericht: TuS startet mit 35:26-Sieg in die Weihnachtsspiele

Das Bundesligaspiel am 22. Dezember gegen den EHV Aue kann der TuS N-Lübbecke am Samstagabend mit 35:26 (18:11) für sich entscheiden. Der TuS startete gut in die Partie, ging mit 6:2 (6.) in Führung, verlor aber dann kurzzeitig den Faden und so schloss auf bis zum 6:5 (9.) wieder auf. Der TuS steckte aber nicht auf, sondern legte wieder mit 12:6 (18.) vor und verteidigte diesen Vorsprung bis zum 18:11-Halbzeitstand. Nach einer kurzen Schwächephase zu Beginn der 2. Halbzeit fand der TuS zügig wieder in die Spur, verteidigte weiterhin den Vorsprung und legte bis zur 48. Minute noch einmal nach, als Moritz Schade das 28:18 markierte. Kurz vor Schluss kam Aue gelang es Aue noch einmal etwas zu verkürzen, an einem deutlichen TuS-Sieg kamen allerdings keine Zweifel mehr auf. So gewinnt der TuS N-Lübbecke am Ende standesgemäß mit 35:26. Überragender Werfer beim TuS war heute Abend Valentin Spohn, der 10 Treffer markierte.

 
Ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen