Kurzbericht: TuS siegt 31:28 gegen Eisenach

Mit 31:28 gewann der TuS N-Lübbecke am Freitagabend im Bundesligaspiel der 2. HBL mit 31:28 (17:13) gegen den ThSV Eisenach. Das Spiel glich einer Achterbahnfahrt: Der TuS kam schlecht in die Partie, tat sich schwer und geriet durch Eisenacher Gegenstöße mit 1:5 (8.) ins Hintertreffen. Doch die Lübbecker behielten einen kühlen Kopf, sammelten sich, starteten eine Aufholjagd und gingen mit 6:5 (13.) in Führung. Der TuS war nun „akklimatisiert“, spielte befreiter auf und allen voran Valentin Spohn lief jetzt warm. So ging der TuS mit einer verdienten 17:13-Führung in die Pause. Auch in der zweiten Halbzeit startete der TuS gut, baute die Führung bis zur 39. Minute auf 23:14 aus. Dann leisteten sich die Lübbecker eine Phase, in der sie die letzte Konsequenz in den Aktionen vermissen ließen. Folglich verkürzte Eisenach bis zur 57. Minute auf 29:26. Letztlich brachte Nettelsetdt den verdienten 31:28-Sieg jedoch noch über die Ziellinie.

 

… ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen