Kenji Hövels fällt verletzt aus – OP bei Tim Remer gut verlaufen

TuS Mittelmann Kenji Hövels hat sich im Spiel gegen die HSG Wetzlar einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel zugezogen.

 

Der 24-jährige zog sich den Muskelfaserriss nach seinem Torerfolg zum 4:6 Mitte der ersten Halbzeit zu. Das ergab die Untersuchung bei TuS-Mannschaftsarzt Dr. Michael Dickob am Montag in Bielefeld.

Wie lange Kenji der Mannschaft fehlen wird, ist aktuell noch nicht absehbar.

Die Kreuzband- und Meniskusoperation bei Tim Remer ist gut verlaufen. Der Niederländer wird in den kommenden Tagen bereits mit der Reha beginnen.

Der TuS N-Lübbecke wünscht beiden Spielern gute Besserung und hofft bei Kenji Hövels auf eine rasche Rückkehr zur Mannschaft.

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen