Valentin Spohn verlässt den TuS N-Lübbecke am Saisonende

Valentin Spohn wird den TuS N-Lübbecke zum Saisonende 2021/22 nach vier Jahren verlassen.

 

„Wir müssen Valentins Wechsel akzeptieren. Im vergangenen Spieljahr war er eine tragende Säule des Teams, in dieser Saison hat er sich aufgrund seiner Verletzung zunächst schwer getan. Im Dezember hat er wirklich gute Spiele gezeigt und wir werden ihn vermissen. Aber so ist das im Sport: Spieler gehen und Neue werden kommen“, sagte TuS-Trainer Emir Kurtagic über den Abgang des Rückraum-Linken. „Wir wünschen Valle für seine Zukunft nur das Beste und ich hoffe, dass er mit dem Wechsel seinen nächsten Schritt in der persönlichen und sportlichen Entwicklung nehmen kann“, ergänzte Kurtagic.

Valentin Spohn freut sich bereits auf seine neue Herausforderung, betont aber zugleich: „Für den zweiten Saisonteil habe ich noch Ziele, die ich persönlich und mit der Mannschaft des TuS N-Lübbecke erreichen möchte. Das steht für mich im Vordergrund!“, sagte der 24-Jährige.

Valentin Spohn kam als 20-Jähriger vom HBW Balingen-Weilstetten zum TuS N-Lübbecke. Nach drei Jahren in der 2. HBL konnte er am Saisonende 2020/21 seinen großen Traum, mit dem TuS N-Lübbecke in die LIQUI MOLY HBL aufzusteigen, verwirklichen. Bis heute erzielte „Valle“ für den TuS in 112 Ligaspielen 399 Tore und in 5 DHB-Pokalspielen 15 Tore. Im Dezember 2021 erzielte Valle in fünf Bundesligaspielen 26 Tore und wurde DKB-Spieler des Monats in der LIQUI MOLY HBL.

23_Spohn_2021-22.jpg

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen