TuS zieht im Derby den Kürzeren

Am Donnerstagabend unterlag der TuS N-Lübbecke im Kreisderby GWD Minden mit 19:21 (7:10). Es war – wie erwartet – ein Spiel der Abwehrreihen, in welchem beide Teams sich nichts schenkten. Der TuS blieb allzu oft in der GWD-Abwehr hängen, scheiterte an Malte Semisch oder der Ball ging am Tor vorbei. Nach der Pause legte der TuS einen drei-Tore-Zwischenspurt hin und erzielte durch Tom Skroblien den 10:10-Ausgleich (33.). Leider gelang es nicht, die Mindener Führung weiterhin zu egalisieren, sodass Lübbecke häufig wieder mit drei Toren hinten lag. Zum Ende warfen Petrovsky und Heiny den TuS zwar noch einmal auf 19:21 heran, ernsthaft in Gefahr geriet die Mindener-Führung allerdings nicht mehr und Nettelstedt musste in die Derbyniederlage einwilligen.

 

… ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen