TuS will sich Form für den Ligastart holen

Der TuS N-Lübbecke reist morgen zum zweiten und letzten Testspiel vor dem Bundesligastart am Sonntag in einer Woche, 7. Februar, 17 Uhr, beim Dessau-Roßlauer HV, zum LIQUIMOLY Handball-Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf. Anwurf in der Swiss Life Hall ist um 18 Uhr. Zuschauer sind leider nicht zugelassen.

 

Einen Rhythmus vor dem Bundesliga-Re-Start aufbauen steht für den TuS im Vordergrund. „Für uns wird der Fokus darauf liegen, dass wir das, was wir uns in den letzten drei Wochen erarbeitet haben, noch einmal unter Wettkampfbedingungen umsetzen“, so Emir Kurtagic. „Die Jungs haben die Woche über gut trainiert, waren fleißig und ich freue mich auf das Spiel. Danach werden wir sehen, worin wir uns bis zum Dessau-Spiel noch steigern müssen“, erklärte Emir weiter.

Während der Vorbereitung jetzt musste TSV-Trainer Carlos Ortega auf die Nationalspieler Fabian Böhm (Deutschland), Neje Cethe und Urban Lesjak (Slowenien), Ilja Brozovic und Ivan Martionovic (Kroatien), Johan Hansen (Dänemark), Alfred Jönsson (Schweden) und Filip Kuzmanovski (Nordmazedonien) verzichten. In wie weit die Auswahlspieler schon wieder dabei sein werden, werden wir sehen. Aber auch mit Spielern aus dem Drittliga- und Ergänzungskader haben die Recken eine schlagkräftige Truppe beisammen. Das zeigen nicht zuletzt die Siege gegen den Wilhelmshavener HV (32:15) und GWD Minden (32:29). „Im letzten Jahr haben wir unter ganz ähnlichen Bedingungen gegen Hannover gespielt und das waren wirklich immer gute Tests. Auch die jungen Spieler machen einen wirklich guten Job!“, lobte TuS-Trainer Emir Kurtagic.

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen