Kurzbericht: TuS rettet Punkt: 24:24-Unentschieden in Dessau

Der zweite Teil des Doppelspieltags führte den TuS N-Lübbecke am späten Sonntagnachmittag in die Anhalt-Arena nach Dessau. Dort sicherte sich die Mannschaft von Trainer Aaron Ziercke durch einen verwandelten Siebenmeter von Jens Bechtloff ein 24:24-Unentschieden. Dabei begannen die Nettelstedter gut, lagen stets mit ein bis zwei Toren in Führung, bis Dessau beim 7:7 (13.) erstmals der Ausgleich gelang. Beim 7:9 durch Luka Rakovic (17.) war der einstige Abstand aber wieder hergestellt. Kurz vor der Pause erhöhte Nettelstedt-Lübbecke noch und ging mit 15:12 Tore in die Kabine. Den besseren Start in Halbzeit zwei erwischte Dessau, wobei Dener Jaanimaa seine Mannschaft zunächst im Spiel hielt. Nach dem 18:18-Ausgleich erzielte Philip Jungemann die erste Dessauer Führung zum 18:19 (44.). Von nun an war es wirklich ein Spiel auf Augenhöhe. Beim 23:22 (56.) von Dener Jaanimaa (56.) lag der TuS leider letztmalig vorn. Zahradniczek glich für Dessau aus und Schmid besorgte die Führung. Der TuS legte noch einmal alles rein, spielet mit dem 7. Feldspieler. Aber erst ein Strafwurf (nach Foul an Strosack) brachte für den TuS das 24:24-Unentschieden.

 

Ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen