TuS mit unglücklicher 21:22-Niederlage in Hannover

Am Sonntagnachmittag musste sich der TuS N-Lübbecke der TSV Hannover-Burgdorf mit 21:22 (11:9) geschlagen geben. Aus einer sicheren Abwehr heraus und mit einem guten Aljosa Rezar, der bereits in der Anfangsphase einen Siebenmeter von Martinovic parierte, ging Lübbecke mit 3:0 (7.) in Führung. Erst als Christian Prokop in der 15. Minute (der TuS führte 7:3) die erste Auszeit nahm und auf eine offensivere 3:2:1-Abwehr umstellte, kam Hannover besser ins Spiel und stellte den TuS vor neue Herausforderungen. Diese meisterten die Kurtagic-Schützlinge jedoch prima, behielten die Partie und die Führung fest in ihrer Hand, sodass zur Halbzeitpause eine 11:9-Führung auf der Anzeigentafel leuchtete. Auch in Durchgang zwei behielt Nettelstedt zunächst noch die Oberhand, wenngleich die Hannoveraner Recken immer besser aufspielten. Als von der 46. Minute (17:14) bis zur 53. Minute ein 0:6-Lauf zum 17:20 der Hausherren die Partie in die andere Richtung kippte, schien das Match zunächst entschieden. Doch nicht so mit dem TuS: Nettelstedt legte nach dem 18:22 (57.) noch mal einen Spurt ein und kam wieder auf 21:22 heran. Leider bleib dem TuS der Ausgleich im letzten Angriff verwehrt, sodass eine knappe Niederlage das Endresultat war.

 

… ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen