TuS mit Niederlage gegen ASV Hamm-Westfalen

Der TuS N-Lübbecke verliert das kurzfristig angesetzte Testspiel gegen Ligakonkurrent ASV Hamm-Westfalen in Bohmte nach einer 15:13-Halbzeitführung am Ende noch mit 28:30. Am Treffsichersten für den TuS zeigte sich am Mittwochabend Pontus Zetterman mit 11 Toren.

 

Auch wenn das die zweite Testspielniederlage innerhalb dieser Woche war – die Mannschaft musste am vergangenen Sonntag bei der Heimvorstellung in Nettelstedt in eine unglückliche 28:29-Niederlage gegen HC Meshkov-Brest einwilligen – war es dennoch ein guter Test gegen Hamm-Westfalen.

Zeigten die Schützlinge Aaron Zierckes in den ersten 30 Minuten noch ein ansehnliches Spiel und führten zwischenzeitlich mit 12:5, agierte die Mannschaft im weiteren Spielverlauf sowohl in der Abwehr als auch im Angriff zu passiv und nicht mit der letzten Konsequenz. Hamm kam zurück ins Spiel und verkürzte den einstigen 7-Tore-Vorsprung bis zur Halbzeit auf 2 zum 15:13.

Nach Wiederanpfiff fehlte der Nettelstetder Mannschaft allerdings die notwendige Frische, um – wie zuletzt häufig gezeigt – in der Offensive mit Tempo und in der Defensive mit der nötigen Sicherheit zu agieren.

„Das wir verloren haben, ist kein Beinbruch”, resümierte TuS-Trainer Aaron Ziercke nach dem Spiel. „Für die Jungs ist es ist gut zu erkennen, dass wenn wir über 60 Minuten nicht voll da sind, wir das Spiel nicht gewinnen können”, so Ziercke abschließend.

Ab morgen beginnt dann die Vorbereitung auf das Turnier in Bad Pyrmont, wo die Mannschaft am Samstag, 20. August, 15 Uhr, auf DKB-Handball Bundesligist TSV Hannover-Burgdorf trifft.

 

Statistik:

TuS N-Lübbecke: Blazicko, Tatai; Genz (1), Kaleb (4), Bechtloff (2), Tauabo (2), Gruszka (3), Torbrügge (1), Hövels, Zetterman (11), Grabarczyk , Remer (4).