TuS mit Arbeitssieg gegen Aue

Dem TuS N-Lübbecke gelang am Samstagabend beim EHV Aue der erhoffte Sieg. Zwar taten sich die Lübbecker phasenweise richtig schwer, reichte es am Ende doch zu einem verdienten 27:25 (14:14). Bis zur 7. Minuten hatten die Lübbecker bereits eine 5:2-Führung herausgespielt, ließen Aue aber anschließend ins Spiel kommen, sodass der EHV den 7:8-Anschluss erzielte (13.).

Weiterlesen »

TuS N-Lübbecke hat nach 2 Siegen am Stück wieder Selbstvertrauen: Dennoch erwartet die Jungs beim Schlusslicht Aue eine ganz besondere Atmosphäre!

TuS N-Lübbeckes Trainer Michael Haaß möchte es nicht so sehr in den Vordergrund rücken, gleichwohl komme beim Blick auf die kommende Zweitliga-Aufgabe für seine Jungs natürlich auch  die Erinnerung auf das jüngste Duell beider Teams zurück. Am 11. November landete der nächste Gegner EHV Aue seinen bisher einzigen Auswärtssieg ausgerechnet am Wiehengebirge.

Weiterlesen »

Unterm Strich famoses Spiel, verdienter Sieg: TuS gewinnt 28:22 über Coburg – 11 Minuten Torflaute ohne Folgen – Starker Katsigiannis fängt am Ende richtig viel 

Ein 11-minütiges Ausscheiden aus der Torstatistik zwischen der 37. und 48. Spielminute konnte dem TuS N-Lübbecke am Montagabend vor 1.165 Zuschauern in der MERKUR Arena nichts anhaben. Dafür war die 1. Halbzeit – Pausenstand 17:10 – einfach zu gut. Und Nikolas Katsigiannis ebenso.

Weiterlesen »

TuS besiegt Coburg mit 28:22

Viele Emotionen, ein Spiel in dem alles drin und möglich war, sahen die Zuschauer am Montagabend beim 2. HBL-Spiel des TuS N-Lübbecke gegen den HSC 2000 Coburg in der MERKUR Arena. Es war aber auch eins, welches der TuS nach 60 Minuten mit 28:22 (17:10) für sich entschied.

Weiterlesen »

Nach vier Wochen Heimspiel-Pause wieder in der MERKUR Arena: Der TuS N-Lübbecke erwartet Montagabend den HSC 2000 Coburg

Auf den – nach dem zurückliegenden Ostermontag – oft genannten „Schritt in die richtige Richtung“ mit dem 26:24-Erfolg beim TuS Vinnhorst sollten und könnten weitere größere Schritte folgen. „Das waren zwei wichtige Punkte, die uns gefreut haben, nicht mehr und nicht weniger“, ordnet TuS-Trainer Michael Haaß die Situation sachgerecht ein.

Weiterlesen »