„Sehen, was wir schon können“: TuS fährt zum ersten Testspiel nach Hildesheim

10 Trainingstage bestehend aus Athletik-, Kraft, und handballspezifischem Training liegen nach rund eineinhalb Wochen hinter den Spielern des TuS N-Lübbecke. Jetzt, am Samstag, 20. Juli, absolviert die Mannschaft bei Eintracht Hildesheim ihr erstes Testspiel. Anwurf ist um 17 Uhr in der Volksbank Arena Hildesheim.

 

Die Freude sei bei Mannschaft und Trainerteam gleichermaßen groß, dass es endlich wieder unter Wettkampfbedingungen losgehe, sagte Emir Kurtagic vor seinem ersten Spiel als TuS-Trainer.
„Wir fahren nach Hildesheim, um zu sehen, was wir schon können, was wir gut umsetzten und wo wir unsere Trainingsarbeit noch weiter intensivieren müssen“, sagte Emir, der sowohl in der Abwehr als auch im Angriff mit der Mannschaft erste Züge erarbeitet hat. Daneben, ist es für den Coach gleichermaßen wichtig, die läuferische und kämpferische Einstellung seines Teams zu überprüfen.

Ähnlich wie Emir sieht es auch Eintracht Hildesheims Trainer Jürgen Bärtjer auf www.handball-hildesheim.de: “Das ist zum Anfang unserer Arbeit für die neue Saison natürlich ein sehr starker Gegner, der uns aufzeigen wird, wo wir noch an uns arbeiten müssen” sagt Bätjer, für den es ebenfalls mit seinem Team das erste Testspiel ist. Bärtjer hatte zum 1. Juli Gerald Oberbeck auf der Eintracht-Bank beerbt. „Jürgen war mein Wunschkandidat! Er hat lange bei uns gespielt, kennt den Verein sehr gut und wir hatten in den letzten Jahren immer einen sehr engen Kontakt“, sagte Oberbeck zu der Personalie. Bevor Bätjer zu den Dataliners Burgwedel wechselte, coachte er bereits Teams der Hildesheimer Jugend.

Anwurf: 17 Uhr
Halle: Volksbank Arena Hildesheim, Pappelallee 1, 31137 Hildesheim

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen