Nationalmannschaft: Polen und Niederlande mit Niederlage

Die Badboys des deutschen Handballbundes feierten bereits am Mittwoch einen 35:24-Sieg gegen Portugal. Die beiden Nettelstdter Tim Remer und Lukasz Gierak stiegen gestern in die Qualifikation für die Europameisterschaft 2018 in Kroatien ein.

 

Einen Erfolg konnte leider keines der beiden Teams verbuchen. Die Niederlande mussten gegen Dänemark in eine 29:20 (15:12)-Niederlage einwilligen. Obwohl Oranje gegen die Dänischen Topstars gut spielte, konnte die Mannschaft von Bondscoach Joop Feege die Niederlage nur bis zur ersten Halbzeit in Grenzen halten. Aus dem drei-Tore Rückstand zur Pause machten die Dänen bis zur Schlusssirene ein 29:20.

Am Sonntag, 6. November, 15 Uhr, geht es für Tim Remer und Co. im Heimspiel gegen Ungarn weiter. Die Ungarn gewannen ihr erstes Spiel 24:16 gegen Lettland.

 

Auch nicht erfolgreicher als die Niederländer präsentierte sich die polnische Nationalmannschaft mit Lukasz Gierak. Im Heimspiel gegen Serbien verloren die Olympavierten von Rio de Janeiro 32:37 (14:20). Die Chance auf Besserung hat die Mannschaft von Talant Dujshebaev ebenfalls am kommenden Sonntag, wenn es in Cluj gegen Rumänien antreten muss.

Wir wünschen für die weiteren Spiele viel Erfolg!

Werbung

ad_azkoyen

ad_handmade