Nächste Herausforderung: HC Meshkov Brest

Der TuS N-Lübbecke misst sich am Sonntag, 14. August, 16 Uhr, im Sportzentrum Nettelstedt im Rahmen der Saisonvorbereitung mit dem weißrussischen Spitzenklub HC Meshkov Brest. Tickets für die Begegnung gibt es an der Tageskasse.

 

Nach dem 34:29-Erfolg vom vergangenen Mittwoch über den ukrainischen Champions League-Teilnehmer HC Motor Zaporozhye folgt am Sonntag der nächste Härtetest für die Ziercke-Schützlinge. Gegen Meshkov Brest erwartet TuS-Trainer Aaron Ziercke ein – wie schon gegen Zaporozhye – intensives Spiel. Die jüngst gezeigten Stärken der TuS-Mannschaft, aus einer stabilen Abwehr heraus schnell nach vorne zu spielen, müssen weiter konsequent umgesetzt werden, um am Ende erfolgreich zu sein.

Neben der erhofften Wiederholung der Leistung vom Mittwoch fiebern Spieler und Trainer auch dem ersten echten Heimauftritt der Saison entgegen. „Es ist schön, dass wir uns nach vier Wochen intensivem Training am Sonntag gegen Meshkov Brest erstmals mit der Mannschaft unserem Heimpublikum in Nettelstedt präsentieren können“, so Aaron Ziercke über den Heimauftritt seines Teams.

HC Meshkov Brest absolviert das Trainingslager in Deutschland und spielte währenddessen unteranderem gegen die DKB Handball-Bundesligisten Füchse Berlin und TSV Hannover-Burgdorf. Die Füchse verloren ihr Spiel mit 23:30 und die Recken aus Hannover behielten am Freitagabend mit 30:29 die Oberhand.

Organisiert wird das Testspiel von unserem Nachwuchsbereich, der JSG NSM-Nettelstedt. An dieser Stelle schon einmal vielen Dank an die zahlreichen Helfer!