Nachruf Jürgen Glombek

Erst jetzt erreichte uns die Nachricht vom Tod von Jürgen Glombek. Der ehemalige Kreisläufer des TuS Nettelstedt e.V. verstarb bereits am 17. April 2022 im Alter von 79 Jahren.

 

Jürgen Glombek wechselte im Januar 1970 als Kreisläufer von Grün-Weiß Dankersen zum TuS Nettelstedt e.V. und gehörte 1976 der Mannschaft an, die erstmals in die Handball-Bundesliga aufstieg. Ein Jahr zuvor stand er mit dem TuS Nettelstedt e.V. im Endspiel um die letzte Deutsche Feldhandball-Meisterschaft, der sich im Finale der TSG Haßloch mit 14:15 geschlagen geben musste. Nach nur einem Jahr in der höchsten deutschen Spielklasse in der Halle ließ Glombek seine erfolgreiche Karriere als Handballspieler bei der Alt-Herrenmannschaft des TuS Nettelstedt e.V. ausklingen.

 
ad_handmade

Jürgen Glombek wurde 1967 Deutscher Meister sowie 1969 und 1975 deutscher Vizemeister. Den Feldhandball-Europapokal konnte Glombek 1968 und 1969 gewinnen. Für die Nationalmannschaft bestritt Jürgen Glombek 11 Spiele und erzielte 10 Tore.

Der TuS N-Lübbecke spricht seiner Frau Renate und allen Hinterbliebenen sein tiefes Mitgefühl aus und wünscht für die kommende Zeit viel Kraft.

ad_handmade