mC1 verliert auch Finalrückspiel

Am Ende war der Vorsprung einfach zu groß, der Letmather TV eine Klasse besser. Unsere C1-Junioren der JSG NSM-Nettelstedt verloren auch das Finalrückspiel am vergangenen Sonntag in Nordhemmern mit 25:32.

 

Bis zur 20. Minute lieferten sich die beiden Finalisten in der Sporthalle Nordhemmern ein Duell auf Augenhöhe. Die JSG legte vor und Letmathe gelang der Ausgleich. Leider verpassten es die Jungs von Stefan Kruse und Fynn Wiebe sich abzusetzen, die Chancen nach tollen Paraden von Nurhat Kaval im JSG-Tor waren durchaus gegeben. Erst kurz vor der Pause, die JSG spielte in Unterzahl, gingen die Gäste mit 2 Toren zum 14:12-Halbzeitstand in Führung.

Nach Wiederanpfiff sorgte Alexander Bokemeier zwar für den ersten JSG-Treffer, doch Letmathe, ließ drei zum 13:17 (28.) folgen. Der LTV baute die Führung stetig über 15:20 (33.) und 17:42 (35.) weiter aus und zwangen das JSG-Trainergespann Kruse/Wiebe zur Auszeit. Der Sieg war an diesem Tag einfach nicht drin und so durften in den folgenden Minuten die Spieler des jüngeren Jahrganges Spielpraxis gegen das derzeit beste Team Westfalens sammeln. Zum Ende verkürzte die JSG durch vier Tore in Folge zum 25:31 (49.), doch das reichte einfach nicht. Den letzten Treffer zum 25:32-Endstand setzte Marius Tankel vom LTV.

Spielerisch und körperlich war der LTV unseren Jungs überlegen. Mit dem Letmather TV steht ein sehr guter Vertreter Westfalens in den Halbfinalspielen um die Westdeutsche Meisterschaft. Der TuS N-Lübbecke wünscht an dieser Stelle viel Erfolg!

Werbung

ad_azkoyen

ad_handmade