Kurzbericht: TuS zu Hause mit 28:27-Sieg gegen Hagen

Was lieferte sich der TuS N-Lübbecke am Freitagabend ein Krimi gegen den VfL Eintracht Hagen…? Immerhin mit gutem Ende für die Nettelstedter, denn Peter Tatai parierte den letzten Hagener Wurf aus dem Feld und auch den letzten Freiwurf, der durch den Block entschärft wurde, landete in den Händen unseres Keepers. So sicherte sich der TuS N-Lübbecke mit dem 28:27 den ersten Heimsieg im ersten Heimspiel 2019. Die gesamten 60 Minuten über tat sich der TuS gegen die offensive und aggressive Abwehr der Gäste sehr schwer. Nach einem 9:13-Rückstand bis zur 26. Minute drehte der TuS N-Lübbecke bis zur Halbzeitpause das Match zum 14:14-Ausgleich. Ebenso zäh wie in Durchgang eins verlief das Spiel auch in der zweiten Halbzeit. Es gelang keiner Mannschaft sich vorentscheidend abzusetzen. Bis zum 27:27 (59.) war für beide Mannschaften alles drin. Marian Orlowski, der heute nach langer Verletzungspause sein Comeback auf der Platte gab, markierte mit seinem 6. Tor den 28:27-Siegtreffer für den TuS. 33 Sekunden waren noch auf der Uhr, die Niels Pfannenschmid noch einmal zu einer Auszeit nutze. Dank einer beherzt zupackenden Defensive und einem Peter Tatai im Tor verteidigte der TuS den Vorsprung und sicherte sich den Sieg.

 
Ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen