Kurzbericht: TuS sichert mit 25:25 gegen Göppingen ersten Heimpunkt

Mit dem 25:25-Unentschieden gegen Frisch Auf! Göppingen haben die Ziercke-Jungs den ersten Heimpunkt in der Saison geholt und damit die rote Laterne abgegeben. Erfreuliche Nachrichten gibt es außerdem von Kenji Hövels zu vermelden: Der Mittelmann gab heute sein Comeback!

 

In Stuttgart war er schon ein riesen Rückhalt und heute avancierte Torhüter Joel Birlehm erneut hinter einer richtig guten 6:0-Abwehr als große Unterstützung. Allein in den ersten 20 Minuten konnten wir bei Joel schon 7 Paraden und ein Tor notieren. Doch der Reihe nach: Gleich zu Beginn der Partie schenkten sich beide Mannschaften nichts und bis zum 4:4 war es ein Match auf Augenhöhe. Anschließend spielte Göppingen mit dem 6. Feldspieler (Zarko Szesum saß 2 Minuten auf der Bank) und Joel und Jens Bechtloff trafen ins leere FAG-Tor zum 8:4 (20.). In den folgenden Minuten leistete sich der TuS zu viele Fehler im Angriff oder scheiterte an Göppingens Torwart Primoz Prost und so glich Marcel Schiller per Siebenmeter zum 9:9 (27.) aus. Den 10:11-Halbzeitstand markierte Zarko Sesum ins leere TuS-Tor.

Die zweite Halbzeit wurde zum echten Krimi: Nach dem 15:15-Siebenmeterausgleich durch Luka Rakovic gelang es Göppingen sich auf ein bis 2 Tore abzusetzen. Erneut Luka, erneut per Strafwurf sorgte dann für den erneuten 20:20-Ausgleich (49.). Zwar ging Göppingen wieder in Führung aber gerade Jens Bechtloff, heute mit 9 Toren bester TuS-Werfer, trieb seine Mannschaft an, traf und bei angezeigtem Zeitspiel hämmerte Marko Bagaric den Ball in den Winkel. Zuletzt überragte Peter Tatai mit einem gehaltenen Siebenmeter gegen Marcel Schiller und entschärfte obendrein noch einen Kempawurf von Rechtsaußen. Damit war der erste Heimpunkt der Saison perfekt.


Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen