Kurzbericht: TuS nach riesigem Kampf mit 24:27-Niederlage gegen Flensburg

Alles gegeben und gekämpft bis zum Schluss hat die Mannschaft des TuS N-Lübbecke am Sonntagmittag gegen die SG Flensburg-Handewitt. Leider hat es am Ende nicht ganz gereicht und die Nettelstedter mussten eine 24:27 (16:17)-Niederlage hinnehmen. Nach einem 0:2-Rückstand des TuS gleich zu Beginn drehten die Lübbecker das Spiel zur 9:6 (13.)-Führung. Leider gelang es dem TuS nicht gegen die Spitzenmannschaft aus dem hohen Norden diesen Vorsprung bis zur Pause zu verteidigen. Lasse Svan sorgte für die 16:17-Flensburger Führung zur Pause. In der zweiten Halbzeit geriet der Angriff etwas ins Stocken, doch Joel Birlehm im TuS-Tor brachte mit seinen Paraden den Flensburger Angriff zur Verzweiflung. So verhinderte Lübbecke ein vorentscheidendes Absetzten der Flensburger. Erst in der 50. Minute lag Flensburg nach langer Zeit wieder mit 2 Treffern beim 22:24 vorne und vier Minuten vor dem Ende sorgte Thomas Mogensen für den ersten 3-Tore Vorsprung der Flensburger. Den Schlusspunkt unter die Partie setzten Dener Jaanimaa und Rasmus Lauge mit ihren jeweils 7. Treffern.

 

Ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen