Kurzbericht: TuS mit 22:25-Niederlage im OWL-Derby

Mit 22:25 verliert der TuS N-Lübbecke am Donnerstagabend vor 2.117 Zuschauer das OWL-Derby gegen den TBV Lemgo in der Merkur Arena. Nach der 2:0-Führung kann der TBV lemgo beim 3:3 durch 3 verwandelte Siebenmeter erstmals ausgleichen. Lemgo warf sich in den folgenden Minuten in Führung, beim 4:7 waren es erstmals 3 Tore für Lemgo. Diesen Abstand hielt der TBV bis zur Halbzeitpause und ging mit 10:13 in die Kabine.
Im zweiten Durchgang eröffnete Jó Gerrit Genz das Torewerfen zum 11:13 für den TuS. Beim 16:17 (44.) war der Anschluss wieder hergestellt und nach einer Tatai-Parade netzte Luka Rakovic zum 17:17-Ausgleich ein. Alles war wieder offen. Leider versäumte es unser Team die 18:17-Führung durch Lukasz Gierak weiter auszubauen. Die Mannschaft von Florian Kehrmann warf alles hinein und erkämpfte sich durch einen starken Tim Suton erst den Ausgleich und anschließend markierte Christoph Theuerkauf die erneute TBV-Führung zum 18:19. Den letzten TuS-Ausgleich setzte Lukasz Gierak beim 20:20 (50.)ins Tor von Peter Johannesson. In den letzten Minuten verwandelte Lemgo sie sich beitenden Chancen einfach besser, sodass am Ende für den TuS N-Lübbecke eine 22:25-Niederlage auf der Anzeigentafel stand.

 

Ein ausführlicher Bericht folgt!

 

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen