Kurzbericht: Punkteteilung im Erzgebirge: 26:26 gegen den EHV Aue

Mit 26:26-Unenetschieden beendet der TuS N-Lübbecke das letzte Spiel der Hinrunde 2019/20 beim EHV Aue. Ausgeglichen ging es in der Erzgebirhshalle Lößnitz los, lange ausgespielte Angriffe auf beiden Seiten mit gute arbeiteten Abwehrreihen und ebenso gut aufgelegten Torhütern auf beiden Seiten verhinderten eine reichliche Toreausbeute. Erst beim 6:8 durch Ebner (21.) gelang es dem TuS erstmals sich auf „2“ abzusetzen. Aue ließ sich allerdings nicht beirren und drehte das Spiel zur Pause zum 10:12. Bis Mitte des zweiten Durchgangs lag Aue noch in Font, dann sorgte Roman Becvar mit dem Treffer zum 18:18 (43.) für das erneute Unentschieden für den TuS. Ausgeglichen ging´s zunächst weiter, bis Marian Orlowski mit seinem verwandelten Siebenmeter zum 23:22 (53.) zur Schlussoffensive aufrief. 26:24 lag Nettelstedt in der 59. Minute in Führung, bis Slachta sich ein Herz fasste und zügig den 26:25-Anschlusstreffer setzte. Eine Parade von Rasimas (gegen Spohn) und Roch nutzte die letzte Chance zum 26:26-Ausgleich für Aue.

 

…ein ausführlicher Spielbericht folgt!

 

…ein ausführlicher Spielbericht folgt!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen