Kurzbericht: Heimsieg für den TuS: 27:23 gegen Großwallstadt

Aufatmen beim TuS N-Lübbecke! Nach dem Auswärtssieg vergangene Woche in Dresden (27:25) legte der TuS am Freitagabend im Heimspiel gegen den TV Großwallstadt weiter nach und gewann 27:23. Ähnlich wie vergangenen Sonntag kam der TuS N-Lübbecke nur beschwerlich ins Spiel, wieder lag die Mannschaft von Heidmar Felixson, Nikola Blazicko und „Schorse“ Borgmann zurück, heute mit 3:6 (13.). Dann aber fing sich das Team, kämpfte sich aus dem Anfangstief und drehte die Partie zum 8:6 (19.). Leider gelang es nicht, diese Führung weiter zu behaupten, so kassierte der TuS den erneuten 9:9-Ausgleich (25.). Kurz vor der Pause warfen die Nettelstedter noch mal alles in die Waagschale, erkämpften sich über vier verwandelte Tempogegenstöße eine 14:10-Führung (30.). Bis zur Pause konnte Großwallstadt noch mal auf 14:11 verkürzen. In der zweiten Halbzeit war der TuS gleich zu Beginn hellwach, verteidigte die Führung bis zum 18:14 (39.). Dann wieder ein kleines Lübbecker Tief, denn wieder gelang dem TV Großwallstadt der 18:18-Ausgleich (43.). Wie der wog das Match bis kurz vor Ende hin und her. Die letzten Minuten gehörten allerdings wieder dem Nettelstedter Team, welches sich wieder deutlicher in Führung warf und einen verdienten 37:23-Sieg über die Ziellinie brachte.

 

Ein ausführlicher Spielbericht folgt!


Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen