JSG LIT 1912 will „Gas geben und Spaß haben“

Nach rund einem halben Jahr Spielpause greifen die beiden höchsten höchstspielenden Mannschaften im männlichen Jugendhandball der JSG LIT 1912 an diesem Pfingst-Wochenende erstmals wieder zum Ball. Die mA1 tritt in der Pokalrunde an, die mB1 beginnt mit dem ersten Spiel in der Qualifikationsrunde für die Deutsche Meisterschaft.

 

In vier Gruppen kämpfen 15 Mannschaften der A-Jugend um den Pokal. In der Nettelstedter-Gruppe sind der Nachwuchs des HC Bremen, vom HC Empor Rostock und des SC Magdeburgs. Nur der Tabellenerste der vier Mannschaften zieht in das Viertelfinale ein. Neben dem sportlichen Erfolg gibt es für Trainer Niels Pfannenschmidt eine weitere nicht zu verachtenden Komponente: „Letztlich ist aber das Wichtigste: Wir wollen Gas geben und Spaß haben“, erklärte der Coach. Das erste Spiel bestreitet die A-Jugend am Samstagabend, 19.30 Uhr, in der Sporthalle Nettelstedt.

Für die mB1 von Trainer Julian Grumbach wartet am Samstagnachmittag, 15 Uhr, in der Sporthalle Nettelstedt der Bundesliganachwuchs des Bergischen HC. Die Sieger der Qualifikationsrunde sichern sich die Chance auf ein Weiterkommen.

[gridgallery id=“27632″ columns=“2″ resolution=“480″]
 

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen

Werbung