Hausmesse und „Doppelspaß“ mit Thomas Helmer bei Fast52

Am vergangenen Samstagabend nahmen TuS-Geschäftsführer Torsten Appel und der Sportliche Leiter des TuS, Rolf Hermann, als Vertreter des Handballs an einer Gesprächsrunde zum Thema „Handball vs. Fußball“ teil. Geladen hatte der Geschäftsführer des neuen TuS-Ausrüsters Fast52, Ralf Kelber, im Zusammenhang mit einer Hausmesse in den Räumlichkeiten der Produktionsstätte in Bielefeld.

 

Neben Appel und Hermann nahmen auch Heribert Bruchhagen (ehemaliger Bundesligaspieler und Manager von u. a. Eintracht Frankfurt) und Ansgar Brinkmann (ehemaliger Spieler von u. a. Arminia Bielefeld) als Vertreter der Fraktion der Fußballer teil. Moderiert wurde der Talk von Thomas Helmer (Fußball-Europameister 1996, heutiger Sportjournalist und Markenbotschafter von Fast52).

Unter dem Motto “Doppelspaß” führte Helmer durch eine lockere und informative Gesprächsrunde, in der das Thema Handball im Vordergrund stand. Dabei war es nicht nur für die Vertreter der Fußballer auf dem Podium sondern auch für das Publikum sehr aufschlussreich, welche “andere” Position der Handballsport der 1. und 2. Handball-Bundesliga in Vergleich zum Profi-Fußball in Deutschland und international einnimmt.

Die Einladung, sich am Sonntagnachmittag das Bundesligaheimspiel des TuS gegen Frisch Auf! Göppingen anzusehen, nahmen Ralf Kelber und Thomas Helmer gerne an. In den Gesprächen im Umfeld des Spieltages zeigten sich beide von der Atmosphäre in der MERKUR Arena und in der VIP-Lounge sehr angetan.

Bild Fast52
von links: Ansgar Brinkmann, Heribert Bruchhagen, Thomas Helmer, Torsten Appel, Rolf Hermann und Ralf Kelber

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen