Vuko Borozan, Simon Ernst und Jens Schöngarth