DHB Junioren: Heute geht´s um Bronze

Nachdem die DHB Junioren mit Joel Birlehm und Moritz Schade am Samstagabend im WM-Halbfinale Europameister Spanien mit 21:26 unterlagen, kämpft das Team heute, Sonntag, ab 16.30 Uhr um die Bronzemedaille. Gegner im Spiel um Platz 3 ist der Weltmeister von 2015, Frankreich, die sich Dänemark mit 34:37 geschlagen geben mussten.

 

Liebend gerne hätten die DHB Junioren Revanche für die 29:30-Finalniederlage bei der U20 Europameisterschaft im vergangenen Jahr in Dänemark genommen, doch leider erwischten die Spanier einen sehr guten Tag und der Wunsch blieb unseren Junioren verwehrt. Schon in der ersten Halbzeit lagen die Iberer fast stetig vorne und stellten den DHB-Angriff mit ihrer 5:1-Deckung vor Probleme. War der Ausgleich erzielt, gelang es den Junioren häufig leider nicht in Führung zu gehen und so ging die U21 mit einem 11:12-Rückstand in die Kabine.

In der 2. Hälfte verpasste man es leider, die Trefferquote im Angriff aufzubessern. Zu viele Fehler und der spanische Torhüter verhinderten die DHB-Treffer. Im Tor gegenüber leistete sich Joel Birlehm (10 Paraden) mit dem spanischen Schlussmann ein überragendes Duell. Joel war es zu verdanken, dass der Rückstand des DHB Teams konstant blieb. Ab Mitte der 2. Halbzeit setzte Spanien sich aber dann konsequent ab und gewann am Ende auch verdient mit 26:21.

„Wir haben das Spiel im Angriff verloren, denn wir hatten viele gute Chancen, die wir nicht genutzt haben“, sagte DHB-Trainer Erik Wudtke: „Wir haben bis zum Schluss gekämpft und alles gegeben, sind aber zu oft am spanischen Torwart gescheitert. Am Ende lief uns die Zeit davon und wir haben nicht zu dem Spiel gefunden, was wir uns vorgenommen hatten“, so DHB-Junioren Trainer Erik Wuttke auf www.dhb.de.

Das Match heute um den 3. Platz wir ebenfalls im Stream übertragen. Wir drücken Moritz Schade und Joel Birlehm sowie dem ganzen DHB-Team die Daumen!

Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen