Spielberichte

Dieser Abwehr zuzuschauen machte Spaß – völlig verdient mit 27:22 gewinnt der TuS bei Lübeck-Schwartau

Egal ob im Trainer-Seminar, im Sport-Abitur oder ganz einfach für die Fans des TuS N-Lübbecke zum Genießen: Was die Haaß-Schützlinge ab der 10. Spielminute in Sachen Abwehr-Arbeit an diesem Samstagabend in der Hanse-Halle Lübeck ablieferten, das gehört in jeden Lehrfilm. Die Deckung, unterstützt durch eine ebenso feine Torwart-Leistung von Nikolas Katsigiannis, leistete Großes.

Zu wenig Spielfluss, zu viele Fehler – am Ende verdiente 29:32-TuS-Niederlage bei den Eulen

Wieder einmal gab es eine ganze Reihe passabler Spielzüge, wunderbar abgeschlossener Würfe beim TuS N-Lübbecke, der beim 19:18 (37. Spielminute) auch erstmals nach dem guten Start mit Zwischenständen von 2:0 (4.) und 3:1 (5.) wieder die Oberhand zu gewinnen schien. Unterm Strich war all das aber viel zu wenig, was die Haaß-Schützlinge an diesem Freitagabend bei den Eulen Ludwigshafen ablieferten. Am Ende stand eine verdiente 29:32 (15:15)-Niederlage auf der Anzeigetafel.

So macht Handball allen Spaß – TuS dreht immer mehr auf und siegt 30:24 über Elbflorenz

Am Freitagabend nach 6:2 Punkten nun auf Rang 5: Das ist die gute Zwischenbilanz des TuS N-Lübbecke nach vier Spielen in der neuen Handball-Zweitliga-Saison. Dabei war der am Ende nicht nur klare, sondern auch verdiente 30:24 (14:12)-Erfolg vor 1.014 Zuschauern über den HC Elbflorenz 2006 einige Zeit lang gar nicht mal zu erwarten, 2:5 stand es gegen den TuS nach erst 8 Minuten und auch bis zur Lübbecker 19:18-Führung (43. Minute) war es eine Partie, die auf der so oft in der Sportler-Sprache genannten „gleichen Augenhöhe“ sich bewegte.

Erster Dämpfer im dritten Spiel – der TuS N-Lübbecke verliert mit 23:26 beim TV Großwallstadt

Bis zur Pause, als die Hausherren lediglich mit 12:11 in Front lagen, war für den TuS noch alles drin. Und dies, obwohl allein im ersten Durchgang gleich sieben technische Fehler bei Nettelstedt-Lübbecke zu beklagen waren. Aus der Pause kamen die Haaß-Schützlinge dann denkbar uninspiriert, so schien es beinahe. Jedenfalls wurden gute Aktionen mehr und mehr Mangelware.

TuS mit 22:26-Niederlage am Saisonende

Leider hat es am Ende nicht gereicht und der TuS N-Lübbecke verabschiedet sich mit einer 22:26- (10:11)-Niederlage beim Bergischen HC 06 aus der LIQUI MOLY HBL. Die Nettelstedter zeigten noch einmal einen engagierten Auftritt, allen voran Havard Asheim und auch die mitgereisten Fans unterstützen ihr Team von der Tribüne aus lautstark.