Casino Merkur Spielothek-Cup: TuS mit unglücklicher 25:26-Niederlage auf Platz 4

Der TuS N-Lübbecke beendet den 29. Casino Merkur Spielothek-Cup auf dem 4. Platz. Im Spiel um Platz 3 gegen Kreisrivale GWD Minden unterlag die Ziercke-Sieben erneut knapp mit 25:26. Nach einem 12:12 zur Halbzeit verpasste es der TuS N-Lübbecke im zweiten Durchgang sich abzusetzen und den Sack zuzumachen. GWD kam immer wieder heran und Chalie Sjöstrand erzielte den 25:26-Siegtreffer für die Grün-Weißen. Bester TuS Werfer war an diesem Nachmittag Pontus Zetterman mit 8 Toren.

 

Die erste Sieben, die den dritten Platz beim Casino Merkur Spielothek-Cup für den TuS N-Lübbecke sichern sollte, waren Peter Tatai im Tor, Pontus Zetterman, Kenji Hövels und Marko Bagaric im Rückraum sowie Nils Torbrügge am Kreis. Tim Remer und René Gruszka spielten auf den Außenbahnen.

Das Spiel nahm sofort Fahrt auf und Kenji Hövels erzielte direkt das 1:0. Dann kam GWD Minden zum Zug, setzte sich auf 2:5 (10.) ab, aber unsere Mannschaft kämpfte sich ins Match, die 6:0-Abwehr mit Marko Bagaric und Nils Torbrügge im Innenblock stand gut. Pontus Zetterman sorgte in der 12. Minute mit einem Tempogegenstoß für den 5:5-Ausgleich. In den folgenden Minuten legte ein Team vor, das andere glich aus. In der 18. Minute versenkte Marko Bagaric den Ball im Tor von Espen Christensen, Peter Tatai parierte den nächsten GWD-Angriff und Pontus Zetterman erhöhte auf 10:8 (20.). Den Vorsprung verteidigte unser TuS N-Lübbecke zunächst. Kurz vor Ende der ersten Halbzeit machten sich die Nettelstedter das leben durch einfache Fehler schwer. Ein verworfener Siebenmeter, ein unnötiger Ballverlust und ein nicht verwandelter Tempogegenstoß sorgten dafür, dass Minden der 12:12-Ausgleich gelang. Auch die Auszeit Aaron Zierckes brachte 24 Sekunden vor der Pause brachte dem TuS in den verbleibenden Sekunden nicht mehr die Führung zurück.

In der zweiten Halbzeit legte Minden zunächst mit 13:15 vor, Ante Kaleb glich mit einem Tempogegenstoß für den TuS aus und Pontus Zetterman sorgte mit seinem 5. Tor für die erneute Führung zum 16:15 (38.). Bis zur 53 Minute lag der TuS N-Lübbecke stets mit ein oder zwei Toren in Führung. Leider verpasste es die Ziercke-Sieben in dieser Phase sich deutlicher abzusetzen. Nach der 23:21-Führung durch einen verwandelten Siebenmeter Pontus Zettermans besorgten Sören Südmeier und Christoffer Rambo den 23:23 Ausgleich (53.) für GWD. ein Fehlwurf der TuS-Mannschaft und ein Treffer von Andreas Cederholm brachten Minden die Führung seit der 35. Minute wieder zurück. Pontus Zetterman per Siebenmeter und René Gruszkas Treffer ins leere GWD-Tor (Christoffer Rambo erhielt eine Zweiminutenstrafe und Frank Carstens brachte den 6. Feldspieler) brachte das 25:24 für den TuS. Marian Michalczik mit dem Ausgleichstreffer zum 25:25 und kurz vor Schluss Chalie Sjöstrand mit dem 26:25 markierten den Endstand. Leider verpasste es der TuS im letzten Angriff noch den Ausgleich zu erzielen.

 

Stimme zum Spiel

Aaron Ziercke (TuS N-Lübbecke): „Die Niederlage heute war unnötig. Wir verpassen es bei eigener Führung das 3. Tor nachzulegen und bringen den Gegner durch einfache Fehler immer wieder zurück ins Spiel. Wir haben gesehen, dass kleinste Fehler gegen ein Bundesligateam sofort bestraft werden. Wir müssen in den Aktionen konsequenter werden. Ein paar Sachen waren in Ordnung, einige Dineg haben mir auch nicht gefallen. Diese Dinge werden wir in der kommenden Woche üben und müssen uns dahingehend weiterentwickeln.“

Statistik

TuS N-Lübbecke: Tatai, Birlehm; Genz, Kaleb (2), Bechtloff (5), Gierak (1), Bagaric (2), Gruszka (4), Torbrügge, Schade, Zetterman (8/3), Hövels (3), Remer.

GWD Minden: Christensen, Sonne Hansen; Mansson, Sjöstrand (2), Rambo (3/1), Korte (1), Südmeier (5), Pusica, Gullerud (2), Michalczik (2), Kister, Svitlica (5), Doder (3), Cederholm (3), Bibija.

Siebenmeter: Svitlica an Tatai (15.), Gullerud an Tatai (31.), Gruszka an Christensen (27.)

Zeitstrafen: Remer (5.), Torbrügge (23. + 49. + 58.) – Rambo (40. + 56)

Disqualifikation: Torbrügge (58.)


Werbung

ad_handmade

ad_azkoyen